Karl der Hase

Karl der Hase · 15. Juni 2020
Endlich wieder ans Meer. Nun, da mittlerweile das Gefährdungslevel von der neuseeländischen Regierung nach und nach heruntergesetzt wurde, zunächst von Stay at Home auf Stay Local, dann auf Stay in Region und endlich auf Stay in New Zealand, können wir wieder unseren Bewegungsdrang auskosten. Zwar immer noch nicht international, sondern nur national. Aber immerhin. Das nahmen wir gerne an. So führten uns die ersten Ausflüge zu den Stränden rund um das große natürliche Hafenbecken von...
Karl der Hase · 23. April 2020
Ab nun hieß es auch für Karl und Bill "Stay at Home" in der Bubble mit Julie, Raphael und Steffen oder "Stay Local" für ihre Besorgungen und ihre Bewegung an der frischen Luft, was nicht nur in Virus-Zeiten sinnvoll ist. Glücklicherweise liegt Julie's Haus nahe eines subtropischen Gartens, wo Karl und Bill tagsüber ihren Auslauf genießen konnten. Kritisch beäugt wurden die beiden Ausländer aber anfangs schon von den Kiwis. Was machen denn der Deutsche und der Aussie hier auf unserem...
Karl der Hase · 07. April 2020
Karl ist nun nicht mehr allein unterwegs. Kurz vor dem Abflug von Sydney nach Auckland hat sich ihm der kleine Bill angeschlossen, der genug von den ganzen Waldbränden in Australien hatte und sowieso auch mal was anderes sehen wollte. Nun hieß es für die beiden auf ins Abenteuer in ein den Beiden bis dahin fast unbekanntes Land. Was werden sie entdecken, wem werden sie begegnen, vielleicht noch einem Weggefährten? Von den Geschichten Tolkiens um den einen Ring und von seltsam anmutenden...
Karl der Hase · 01. Februar 2020
Circular Quay ist der zentrale Umschlagpunkt der Stadt, wo alles zusammenläuft. Die Fähren, Kreuzfahrtschiffe, U-Bahn, Busse, die neue Tram, massenweise Touristen, Geschäftsleute, Sydneysider. Hier kannst du die großen Attraktionen Sydneys bestaunen, die Harbour Bridge, die weltberühmte Oper, das Geschäftsviertel CBD, den botanischen Garten, die Vergnügungsmeile rund um Darling Harbour, die Rocks. Überall gibt es spannende Begegnungen. So viele Leute kommen da zusammen, daß du echt...
Karl der Hase · 24. Januar 2020
Nach unserer Zeit im Norden Sydneys sind wir wieder in den südlichen Teil direkt ans Wasser umgezogen. Dort wo alles begann, wo die Entdecker den Zugang vom Ozean in eine riesige Bucht und dann weiter im Inland perfekte Bedingungen für eine Besiedelung und damit die Gründung Sydneys fanden. Das beschauliche Watsons Bay, mit seinen angrenzenden Vierteln Vaucluse und Dover Height, sind wirklich eine gute Adresse, um seine Zeit zu verbringen und den Müßiggang auszukosten. Gelegen in einer...
Karl der Hase · 17. Januar 2020
Nach der ersten Eingewöhnungszeit und unserem Umzug an die Northern Beaches faßte ich mehr Mut, mich dem Ozean, all seinen Bewohnern und Gefahren hinzugeben. Ich durfte die ersten Schnorchelversuche unternehmen, traf dabei so einige Bewohner des Meeres, kleine und große Fische, mit und ohne Anzug, Von einigen habe ich bisher nur vom Hörensagen erfahren. Da sind die Haie, die sich ab und an an die Strände wagen, dazu auch große Tintenfische. Aber auch an Land muß man sich diverser...
Karl der Hase · 12. Januar 2020
Nicht nur das Sichaufhalten in der wilden Natur hat seine Gefahren, auch das Leben in der Stadt hat seine Tücken. Schneller als man es sich versieht, ist es passiert und hebt sich nen Bruch an den vielen Einkaufstüten, erstickt an den Abgasen, kommt zwischen die Räder, hängt in den Seilen oder begegnet sonderbaren Gestalten. Da ist der Shrek groß.
Karl der Hase · 10. Januar 2020
Ach, wie herrlich ist das Strandleben, aber genauso gefährlich ist es. Ob im Wasser oder an Land. Überall lauern Gefahren. Die Kraft des Wassers, die steilen schroffen Felsen, die Überschätzung der eigenen Kräfte beim Sport oder an der Theke. Wie schnell ist es passiert und ist dem Zauber des Strandes erlegen und wird leichtfertig. Aber Rettung naht, ob in Person der Lifeguards oder der Verbote nicht öffentlich und schon gar nicht am Strand Alkoholisches zu sich nehmen zu dürfen. In...
Karl der Hase · 07. Januar 2020
Die ersten Tage fordern ihren Tribut. Sightseeing ist für einen kleinen Hasen schon sehr anstrengend. Die teils stürmisch kalten Winde setzen ebenfalls zu. Der erste leichte Sonnenbrand mußte auch auskuriert werden. Aber wir lassen uns nicht weiter aufhalten und lassen uns durch die Stadt treiben. Ob zu Land oder zu Wasser, was in Sydney fast obligatorisch ist. Die Fähren sind ein ganz normales öffentliches Transportmittel um schnell von Ort zu Ort zu kommen, vor allem, wenn diese noch am...
Karl der Hase · 04. Januar 2020
Die ersten Tage in Sydney, welch eine Freude. Endlich das kalte triste Winterwetter in Deutschland hinter mir lassend, kann ich in leichter Kleidung den australischen Sommer genießen. Aber Obacht, Steffen, nicht zu leichtsinnig werden. Du bist noch nicht an die Intensität der Sonne hier gewöhnt. Wie schnell holst du dir hier einen Sonnenbrand. Apropos Brand, die Sydney umgebenden Waldbrände habe ich bisher nur einmal wirklich wahrgenommen, als nachts eine Brise Rauch in die Stadt wehte....

Mehr anzeigen

Copyright © 2020 Steffen Schmoll

steffen.schmoll@posteo.de