Ausstellungen

Ego - Eine Ausstellung vom „Ich“ und dem „Selbst“ Ego

Kunstraum Grevy!, Rolandstr. 69, 50677 Köln

 

Laufzeit vom 26. Juli bis 16. August 2019

Freitag 26. Juli  18-21 Uhr    Vernissage

Samstag 27. Juli  14-18 Uhr         

Mittwoch 31.Juli  18-21 Uhr 

Samstag 3. Aug  12-21 Uhr   Midissage         

Mittwoch 7. Aug  18-21 Uhr            

Samstag 10. Aug  14-18 Uhr           

Sonntag 11. Aug  14-18 Uhr         

Mittwoch 14. Aug  18-21 Uhr           

Freitag 16. Aug  18-21 Uhr    Finissage 

 

Eine Ausstellung vom „Ich“ und dem „Selbst“ Ego - ˈeːɡo. Stammt aus dem Lateinischen und hat die Bedeutung „Ich“. In der Psychologie steht der Begriff des Egos für „das Selbst“. In der Umgangssprache ist „Ego“ häufig negativ belegt: Als das übertriebene Bild, das eine Person von sich selbst hat. Egoismus und Egozentrik klingen dabei unwillkürlich mit. Der Trend zur Selbstoptimierung und der Drang sich zum Beispiel auf Instagram selbst zu inszenieren, stellt das eigene Ego vor eine Herausforderung. Wer bin ich? Wie möchte ich sein? Was zeichnet mich aus? Die Interpretation der 18 teilnehmenden Künstler des Kunstraum Grevy greifen dies auf und gehen aber auch weiter darüber hinaus. 

  

Anette Grinda | Eckhard Zeglin | Ellen Buckermann | Ellen Muck | Helmut Stürtz | Gesa Kieselmann-Fricke | Karl Heinz Heinrichs | Katja Kempe | Michaele Helker | Nanouk Nu | Norbert Goertz | Raymund Richter | Renate Geiter | Steffen Schmoll |  susebee | Ulla Philipp | Ursula Krenzler |  Ursula Traschütz 

 

Abwesend - Photoszene 2019

Kunstraum Grevy! im Hinterhaus RED

Rolandstr. 69

50677 Köln

 

Öffnungszeiten

Samstag 4. Mai 18-21 Uhr

Mittwoch 8. Mai 15-20 Uhr

Donnerstag 9. Mai 15-20 Uhr

Freitag 10. Mai 15-21 Uhr

Samstag 11. Mai 11-19 Uhr

Sonntag 12. Mai 11-19 Uhr

und nach Vereinbarung.

 

Im Rahmen der Photoszene 2019 zeigen sechs Künstler der Kunstplattform Grevy ihre Arbeiten im gleichnamigen Kunstraum in der Kölner Südstadt. Der Titel der Ausstellung ist „abwesend“. Es stellt sich die Frage, um die Präsentation welcher Abwesenheiten es sich jeweils handelt: Von Körperlichkeit? Von Gewohnheiten? Von Zuständen? Von Gefühlen? Von Eindeutigkeit?

Erkennbar wird eine Ahnung von gewesener oder möglicher Präsenz.

 

Mein Beitrag:

Menschenleere Bahnhöfe, menschenleere Bahnen. Ein ungewohntes Bild in unserer bewegten Zeit. Menschen sind immer unterwegs, irgendwo zwischen den Welten, auf dem Weg zur Arbeit, nach Hause, zur Schule, zu Freizeitaktivitäten, in den Urlaub. Körperlich und mental. Die Seele kommt kaum nach. Wenn er an einem Ort ist, ist er es an einem anderen nicht. Insbesondere in den Städten sind die Transportmittel und -wege oft überfüllt. Diese Orte dann in Stille zu erleben regt zum Nachdenken an. Die Bilder dazu finden Sie hier in der Galerie unter Stadtwelten.

 

"Fünf Elemente" im Kunstraum Grevy

Doppelausstellung mit Eckhard Zeglin "Art d' Olive"

 

Öffnungszeiten:

 

Die Vernissage ist am Freitag den 8. Februar 2019 von 18 -21 Uhr.

Sa. 9. Feb. 12-18 Uhr

Midissage am 15. Feb. von 18-21 Uhr 

Sa. 16. Feb. 12-18 Uhr
So. 17. Feb. 12-18 Uhr
Dienstags bis Freitags 18-21 Uhr

(Am 20. Feb. geschlossen)
Finissage am 22. Februar von 18-21 Uhr

 

Fünf Elemente - Photoausstellung

 

Die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser im Wechselspiel zu einem dynamischen Gleichgewicht. Steffen Schmoll zeigt Sinnbilder dieser Elemente und Ansichten des Zusammenspiels, auch unter dem Einfluß des Menschen.

 

Art d' Olive - Skulpturen und Lichtobjekte aus Olivenholz

 

Entdecken Sie die faszinierende Natur alter Olivenbäume. Auf dieser Ausstellung zeigt der Kölner Künstler Eckhard Zeglin Skulpturen und Lichtobjekte aus Olivenholz-Wurzeln. Die olivenholztypische Struktur, Form und Maserung wird aufgegriffen und findet in der intuitiven, künstlerischen Gestaltung ihren Ausdruck.

 

 

Spaces for Species - Photoszene 2018

Kunstraum Grevy! im Hinterhaus RED

Rolandstr. 69

50677 Köln

 

Öffnungszeiten
o   Samstag, 22. September  18-21 Uhr
o   Sonntag, 23. September geschlossen
o   Montag, 24. September 15-19 Uhr
o   Dienstag, 25. September 15-19 Uhr
o   Mittwoch, 26. September 15-19 Uhr
o   Donnerstag, 27. September 15-19 Uhr
o   Freitag, 28. September 15-21 Uhr
o   Samstag, 29. September  15-19 Uhr
o   Sonntag, 30. September 13-17 Uhr

 

 

„Spaces for Species“ unter dem Titel stellen sechs FotokünstlerInnen des Künstlerkollektivs Grevy im gleichnamigen Kunstraum in der Südstadt aus. Es sind Photographien von Räume, Bolzplätze, Bühnen, Bauwägen, Treppen und kleine Häuser in möglichen Welten und den Menschen, die sie nutzen. Die Künstler, die zur diesjährigen Photoszene 2018 in der Gruppenausstellung im Kunstraum Grevy ausstellen, sind: Steffen Schmoll, susebee, Norbert Goertz, Katja Kempe, Trash/Treasure und Gesa Kieselmann-Fricke. In den Bild-Serien werden die unterschiedlichen Aspekte des urbanen Lebens beleuchtet. Alle KünstlerInnen entwickeln individuelle Sichtweisen und arbeiten konzeptionell.

Köln Süd offen 2018 - Mein Thema: "Wasserwelten"

 

Am 26. und 27.05.2018 jeweils 14 - 18 Uhr

in der Fahrschule Südstadt

Ubierring 10 (am Clodwigplatz), Köln 

 

 

 

 

Wasser, das unbekannte Element, hat eine scheinbar so einfache, schlichte Struktur und doch so unendlich viele Erscheinungsformen. Wasser kann alle drei bekannten Aggregatzustände annehmen, ist farblos und scheint doch in allen erdenklichen Farben. Wasser erbringt und erhält alles Leben. Ohne Wasser gibt es kein Leben, insbesondere durch seine Besonderheiten an Anomalien, in unserem wissenschaftlichen Verständnis. Das Geheimnis des Verhaltens der Wassermoleküle bringt eine Vielzahl an verblüffenden Eigenschaften und Strukturen hervor. Wasser kann aber auch so viel Kraft entwickeln, um Leben zu zerstören.

 

Ich zeige Arbeiten aus meinen Themenbereichen "O Mar", "Mensch und Meer" (Farben der Kapverden) und "Küstenlandschaften".   

Spirit of Wood(s) im Kunstraum grevy!

 

Eckhard Zeglin & Steffen Schmoll 

Vom 06.04. - 18.04.2018

Photographie und Holzskulpturen

 

Natur ist Kunst. Natur ist Leben. Insbesondere die Bäume geben uns Kraft; erden, verbinden und inspirieren uns.
Die Kölner Künstler Eckhard Zeglin und Steffen Schmoll haben dies in ihrer gemeinsamen Ausstellung thematisiert. Sie zeigen Photographien von Lorbeerwäldern und Olivenbäumen, sowie
Skulpturen aus Olivenholzwurzeln. Mit ihrer Art der Bildgestaltung, Objektbearbeitung und ihrem Sinn
für Details lenken Sie den Blick auf den
„Spirit of Wood(s)“. Die Ausstellung will die Phantasie anregen, zum Träumen einladen und den Blick für die Einzigartigkeit der Natur schärfen.

18/18 Eröffnungsausstellung im Kunstraum grevy!

 

Vom 16.03. - 29.03.2018

 

Mit dem Kunstraum Grevy! eröffnet eine besondere Galerie im Herzen der Kölner Südstadt. Getragen wird der Raum für Ausstellungen von 18 Künstler*innen, die sich durch die Online-Plattform Grevy! kennengelernt haben und nun etwas Neues schaffen. In den kommenden Monaten werden die Künstler ihre eigenen Ausstellungen realisieren. Ausstellungen, die so individuell und vielfältig sind, wie die Künstler selbst. Von Malerei, Fotografie, über Objekten und Skulpturen bis hin zu Collagen und Installationen bietet der Raum viel Platz für kreatives. Unser Konzept ist, dass wir uns von keinem starren Konzept leiten lassen – 18 Künstler, 18 Positionen! Mal thematisch/politisch, mal eher poetisch oder psychologisch, freuen Sie sich auf sehr abwechslungsreiche Ausstellungen.Als Bindeglied und für die Organisation steht Grevy!

Copyright © 2018 Steffen Schmoll

steffen.schmoll@posteo.de