· 

Unterwegs in Sydney

Die ersten Tage fordern ihren Tribut. Sightseeing ist für einen kleinen Hasen schon sehr anstrengend. Die teils stürmisch kalten Winde setzen ebenfalls zu. Der erste leichte Sonnenbrand mußte auch auskuriert werden. Aber wir lassen uns nicht weiter aufhalten und lassen uns durch die Stadt treiben. Ob zu Land oder zu Wasser, was in Sydney fast obligatorisch ist. Die Fähren sind ein ganz normales öffentliches Transportmittel um schnell von Ort zu Ort zu kommen, vor allem, wenn diese noch am Wasser liegen. Und spektakulär sind die Fahrten zudem. Es bieten sich immer neue Sichten, es ist der Wahnsinn. Es wird einfach nicht langweilig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maria (Dienstag, 07 Januar 2020 15:58)

    Ich liebe das Bild "Eine Seefahrt die ist lustig". Finde es großartig. Mit Karl drauf ist es very special.

    .....wieso ist da kalter Wind...ich denke da ist Sommer...oder bin ich schief gewickelt???

Copyright © 2020 Steffen Schmoll

steffen.schmoll@posteo.de